Wer suchet der findet!
Die Vorarbeit bestand darin mit einem Rehkopf eine Fährte zu ziehen.
An diesem Tag war es relativ windig und man sieht wie der Hund sein Suchverhalten je nach Windrichtung verändert. Besonders zum Ende hin bekommt der Hund viel Wind von vorn, deshalb beginnt er mit hoher Nase zu suchen.

Die perfekte Waffe für die Berge

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here